• Redaktion

Kaffeeweisheiten aus Arabien

Schreiben ist mühsam, weiß jeder gelernte Redakteur. Nichts ist schlimmer als das weiße Blatt vor und die Leere in sich. Doch Hoffnung naht. Sie kommt mit leisem Blubbern, ist schwarz und heiß und verbrennt die Zunge, wenn zu schnell genossen.

Richtig - ich spreche von Kaffee.


Die Statistik sagt: Deutsche trinken mehr Kaffee als Mineralwasser. Das Herz sagt: Und das ist verdammt richtig so.

Die größten Kaffeetrinker der Welt sind bekanntlich die Araber, die uns vielfältigste Spezialitäten geschenkt haben. Mit einem Mokka auf der Zunge und drei weiteren im Magen hier nun also ein Best-of der arabische Kaffeeweisheiten:







Der Kaffee muss so heiß sein, wie die Küsse eines Mädchens am ersten Tag, so süß, wie die Nächte in ihren Armen und schwarz wie die Flüche der Mutter, wenn sie es erfährt.

Ein Tässchen Kaffee verdient 40 Jahre Dankbarkeit.

Der Kaffee ist schwarz, aber sein Lob weiß.

Und Addi Darboven, kein Araber, aber durch Kaffee weise geworden, hat der Welt folgende Weisheite hinterlassen:

Kaffee ist nur schädlich, wenn Ihnen ein ganzer Sack aus dem fünften Stock auf den Kopf fällt.