• Redaktion

Durch den Magen: Foul, nicht faul!

Aktualisiert: 11. Juli 2019

Foul Medammas, Foul Medammes oder Ful Mudammas, arabisch für „über Feuer gekochte Bohnen“ sind neben Koshari das Nationalgericht in Ägypten und auch um Sudan.

Gegessen wird es traditionell zum Frühstück. Und auch allen anderen Mahlzeiten. Also eigentlich passt es immer. Und das zu Recht: Die Bohnen (Fava oder Saubohnen) schmecken mit Kreuzkümmel und anderen Gewürzen einfach himmlisch.


Sind wir mal ehrlich: Labskaus schaut auch nicht lecker aus, schmeckt aber.


Die Bohnen werden über Nacht eingeweicht, dann mit nur ganz leichter Hitze erwärmt und mit Gewürzen und Öl verfeinert. Manche pürieren die Bohnen, meistens aber nicht.

Serviert werden die Ful mit ein wenig Zitronensaft, Petersilie und evtl. Zwiebelstückchen. Ful ist man traditionell mit Fladenbrot und Gemüse.

In Oberägypten hat sich auf Basis der Ful sogar eine Art Fast Food entwickelt: Eingerollt in Fladenbrot isst man die Ful wie Falafel und hat eine vollwertige, vegetarische Mahlzeit.