• Redaktion

Drohnen-Software zur Inspektion von Industrie und Gebäuden

Ein junges Startup aus dem Libanon macht mit einer spannenden Idee von sich reden: Das Startup NAR bietet eine Software für Drohnen, mit der Industrieanlagen, Gebäude oder auch Stromleitungen leichter auf Schäden untersucht werden können.

Die Software verbindet sich mit der Drohne und erzeugt ein Bild auf einem Tablet. Wenn der Drohnenpilot bzw. der Bildauswerter einen Schaden sieht, kann er mit der Software diesen einfach taggen und speichern. Die Software speichert den Ort und ein Bild des Schadens und ermöglicht so eine Kategorisierung und Reporting der Schäden.

Professionelle Anwender können so schnell Berichte über die Inspektionen und Schäden erstellen.



Alle Infos unter: http://www.nar.ai/