• Redaktion

Alle Reza?

Ein Grundkurs in nah-östlicher Namenskunde.

Die heißen doch alle gleich! Ein weit verbreiteter Irrglaube, wenn es um arabische sowie persische Namen geht. In Deutschland gibt es ja auch weit mehr Vornamen als Markus, Anna, Peter & co. Wir möchten hier einige der bekanntesten arabischen und persischen Vornamen vorstellen und einen kleinen Grundkurs in nah-östlicher Namenskunde geben.



Ein berühmter Namensträger - Ali Reza Pahlavi

Starten wir mit dem wohl bekanntesten persischen Vornamen. Ali Reza ist ein muslimischer Name, der als Nachnahme sowie auch als Vorname vorkommt. Ursprünglicher Namensgeber ist, der unter 12er Schiiten verehrte achte Imam, Alireza. Er gilt als ein Nachfahre von Mohammed. Dies führt uns unweigerlich zum bekanntesten und beliebtesten arabischen Namen. Mohammed erinnert an den Propheten des islamischen Glaubens. Schätzungsweise mehr als 130 Millionen Menschen weltweit heißen so. Übersetzt bedeutet der Name Mohammed soviel wie der „Lobenswerte“.


Im Nahen und Mittleren Osten ist es üblich seinen Kindern Namen mit Bezug zum islamischen Glauben zu geben. Dies unterschiedet sich jedoch nicht groß von beliebten deutschen Vornamen. In Deutschland hat man nur oft den christlichen Bezug der Vornamen über die Jahre vergessen. So bedeutet einer der bekanntesten deutschen Vornamen nichts anderes als „Wer ist wie Gott?“ und ist zurückzuführen auf einen der vier Erzengel des christlichen Glaubens. Na kommen Sie auf den Vornamen? Natürlich. Es ist Michael.

Abu oder Ibn? Ebenfalls ist es im arabischen Raum üblich, dass es Beinamen gibt. Dabei wird dem eigentlichen Vornamen ein Namensbestandteil hinzugefügt, um beispielsweise Verwandtschaftsverhältnisse zu verdeutlichen. So handelt es sich bei „Abu“ und „Ibn“ nämlich nicht um eigenständige Namen, sondern um Bestandteile eines Namens, die meist erst nach Geburt eines männlichen Kindes dem eigentlichen Namen hinzugefügt werden.


Abu bedeutet dabei soviel wie „Vater von“ während Ibn für „Sohn von“ steht. Den nordischen Lesern unseres Magazins wird auffallen: Das gibt’s bei uns ja auch! Ove Andersson ist der Sohn von Anders und Ulla Gudrunsdotter ist die Tocher von Gudrun (man verzeihe uns die Wahl der Namen...).